Interview des Präsidenten des VBC Lommersweiler im Grenz-Echo

  Wie werten Sie die Entscheidung, die Meisterschaft zu beenden und die damit verbundenen Aufstiegs- und Abstiegsregelungen?   Guy: Die Verantwortlichen im Verband hatten sicherlich keine leichte Aufgabe. Letztendlich mussten sie eine Entscheidung treffen und es war klar, dass einige gut und andere eben weniger gut damit leben können. Ich persönlich hätte mir eine Nullrunde sprich Annullierung der Meisterschaft gewünscht, weil doch noch viele Spiele in den verschiedenen Meisterschaften offen standen. Mannschaften mit einem vermeintlich leichteren Restprogramm sind in meinen Augen um ihre Auf-bzw. nicht Abstiegschancen beraubt worden.   Wie fällt Eure Saisonbilanz aus?   Guy: Im Großen und Ganzen sind alle unsere Erwartungen bereits vor Beginn der Meisterschaft erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen worden. Mit über 100 Mitgliedern und einen enormen Zuwachs im Jugendbereich sind wir in diesem Jahr mit 4 Jugendmannschaften und 4 Seniorenmannschaften in die Meisterschaft gestartet. Im Jugendbereich leisten unsere Jugendtrainer wirklich gute Arbeit, so dass alle Mannschaften in ihren Serien überzeugen konnten. Aber auch die Mannschaften im Seniorenbereich haben den Zuschauern tollen Volleyballsport geboten:   - Die neugegründete P3 Herren Mannschaft, eine Mischung aus jungen Spielern, Routiniers und einigen Neulingen, hat sich wacker geschlagen. Mit Spielertrainer Jürgen Cornely haben alle Spieler sicherlich hinzugelernt und einen weiteren Schritt in ihrer noch jungen Karriere vollzogen.   - Die P3 Damen Mannschaft hat eine tolle Meisterschaft gespielt und war wohl in dieser Saison die Überraschungsmannschaft des VBC Lommersweiler schlechthin. Trainer Eric Trost hat aus einer zusammengewürfelten Mannschaft ein echtes Team geformt. Leider wurde ihre Aufholjagd durch den Abbruch der Meisterschaft gestoppt, so dass sie sich letztendlich mit dem undankbaren 5. Platz begnügen mussten.   - Die Promotion Damen Mannschaft verwöhnt uns ja nun mehr seit einigen Jahren mit tollem Volleyball und ein Ende ist wohl noch nicht in Sicht. Nach 2 Aufstiegen in Folge haben die Mädels sich auf Anhieb in dieser Klasse etabliert. Trotz einiger Ausfälle durch Verletzungen hat die Mannschaft die taktischen Veränderungen von Trainer Marc Trost immer wieder toll umsetzen können. Sie hat auch gezeigt, dass noch mehr Potential in ihr steckt und es nun darum geht, diese Entwicklung fortzusetzen. Am Ende sprang ein toller 5. Platz heraus.   - Die Promotion Herren Mannschaft ist mit nur 9 Spielern in eine doch recht ungewisse Meisterschaft gestartet. Umso erfreulicher war der Start in die Saison, wo man lange mit den besten Mannschaften der Serie mithalten konnte. Zu Beginn der Rückrunde kam es dann knüppeldick. Zunächst musste Zuspieler Matthias Trost wegen einer hartnäckigen Knieverletzung mehrere Wochen pausieren. Als dann auch noch der 2. Zuspieler Jonas Müller ausfiel musste man mit dem Schlimmsten rechnen. Das Gegenteil jedoch trat ein. Die Mannschaft rückte jetzt noch näher zusammen. Mit Zuspieler Jürgen Cornely, der reaktiviert werden konnte und mit der Erfahrung ihres Trainer Peter Tandler, der auch junge Spieler aus der P3 Herren Mannschaft sporadisch einsetzte, konnten sie die Meisterschaft auf einen sicheren 6. Tabellenplatz beenden.           Wie sieht es für die kommende Saison aus? Was steht schon fest in   Sachen Trainer, Zugänge und Abgänge?   Guy: Was die Trainerfrage angeht, hoffen wir natürlich, dass alle Trainer ihrer erfolgreiche Arbeit im kommenden Jahr fortsetzen. Erste Gespräche wurden bereits geführt. Aber eigentlich wären wir ja noch mitten im Spielbetrieb und deshalb stehen wir erst am Anfang unserer Planung für die kommende Saison.   Bei den Spielern steht nur so viel fest, dass unser langjähriger Spieler und Kapitän der Promotion Herren Mannschaft Yannick Sarlette seine Karriere an den berühmten Nagel hängen wird. Er hat sich aber bereit erklärt einzuspringen, sollte mal Not am Mann sein. Wir möchten uns an dieser Stelle bei ihm, für seinen Einsatz in all den Jahren bedanken und wünschen ihm alle Gute für seine weitere Zukunft. Bei der Promotion Damenmannschaft wird Lara Thommen aus persönlichen Gründen etwas kürzer treten. Sie hat sich aber bereit erklärt die P3 Damen Mannschaft zu verstärken.   Sobald die Umstände es wiederzulassen, werden wir uns mit allen Beteiligten (Spieler(innen) und Trainer) an einen Tisch setzen um dann zusammen die Weichen für die kommende Saison zu stellen.

Die Volleyballmeisterschaft ist beendet

Es werden in dieser Saison keine Meisterschaftsspiele mehr stattfinden.

Karneval 2020

Wetterbedingt mussten leider in diesem Jahr die Karnevalszüge in Sankt Vith und Deidenberg abgesagt werden. Schade, da wir in diesem Jahr als erster Verein den Zug in Sankt Vith angeführt hätten.

Rückrunde

Die Spielpläne aller Mannschaften sind einsehbar unter der Rubrik Spielpläne

Jugendturnier des RVV

Mannschaftsfotos

Ab sofort könnt ihr die neuen Mannschaftsfotos der Seniorenmannschaften sehen.

Jahreskonzert des MV Lommersweiler

Das diesjährige Themenkonzert des kgl. Musikvereins „Eifeltreu“ Lommersweiler fand auch dieses Jahr wieder am Pfingstsamstag statt. Das Motto des Abends hieß „Ein halbes Jahrhundert, und dann werden Träume plötzlich wahr“

Maiennacht 2019

Am Dienstag, dem 30. April haben einige Musiker des Vereins die Jungmusiker beim Maiennachtspielen unterstützt. Schon seit einigen Jahren ist die ständig wechselnde Gruppe am letzten Apriltag unterwegs. An der Kirche in Lommersweiler (Foto), wird traditionsgemäß das erste Mal die wohlbekannte Melodie gespielt. Im weiteren Verlauf werden alle über sechzig jährigen Vereinsmitglieder besucht. Die Frau des Präsidenten und alle Mütter der Jungmusiker kommen ebenfalls in den Genuss der Maiennacht. Bei einigen werden dadurch sicherlich alte Erinnerungen geweckt. Mit dieser Aktion (und anderen übers Jahr verteilt) wollen wir die Kinder langsam an das Vereinsleben und die Traditionen unserer Gegend heranführen.   Folgende Jungmusiker waren in diesem Jahr mit dabei: Luca Elsen, Jonas Fonk, Lionel Hoffmann, Phil, Robin, David und Ben Kohnen, Leah Mausen, Julie Michels, Sebastian Sonkes sowie Danielle, Claire, Anna und David Trost.   Gespielt haben wir in Rodt, Breitfeld und Lommersweiler.  

Die Frauen des VBC Lommersweiler steigen in die 3. Nationalklasse auf

Tolle Stimmung beim letzten Spiel der N3 Herren

Mit einem  vollbesetzten 50 er Reisebus(Spieler und Trainer der N3 Herren, Spielerinnen der P1+P3 Damen-Mannschaften, Freunde und Gönner des VBC Lommersweiler) ging es zum letzten Auswärtsspiel nach Lesse-Lomme. Vor, während aber auch nach dem Spiel herrschte eine tolle Stimmung. Nach dem 1-3 Sieg sicherten sich die Spieler um Peter Tandl den 7. Tabellenplatz. Es war auch das letzte Spiel von David Wagner und Gregory Sarlette. Der Vorstand des VBC möchte sich auch bei dieser Gelegenheit bei beiden Spielern für ihren Einsatz im Verein bedanken. Jetzt fiebern wir alle dem Endspiel der P1 Damen entgegen. Bei einem Sieg oder sogar knappen 2-3 Niederlage in Theux am Sonntag, den 28/04/2019 um 18 Uh,r würden sie doch tatsächlich den 2. Aufstieg in Folge schaffen. Sie können ganz ohne Druck aufspielen, weil sie bereits jetzt alle Erwartungen weit übertroffen haben. Es wäre natürlich toll, wenn viele Spieler(innen) der anderen Mannschaften, Freunde und Fans des VBC  nach Theux fahren um die Mädels zu unterstützen. So könnten wir alle zusammen eine insgesamt tolle Saison für alle Mannschaften des VBC Lommersweiler in gemütlicher Runde ausklingen lassen.